AGB.pdf (144.19KB)
AGB.pdf (144.19KB)


Ablauf_Parken.pdf (123.85KB)
Ablauf_Parken.pdf (123.85KB)



Auf dem Gelände der Hundeschule, sowie bei allen Veranstaltungen (Unterricht, Workshops, Ausflüge ect.) auch wenn Sie nicht auf dem Gelände der Hundeschule stattfinden, sind Bild – und Tonaufnahmen jeder Art nicht erlaubt!
1. Für jedes Tier und jeden Halter/Hundeführer/Begleitperson/Kinder muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.
2. Die Teilnehmer / innen haften für alle von sich und / oder von Ihrem Tier verursachten Schäden. Eltern haften für Ihre Kinder.
3. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen übernehmen keinerlei Haftung für Personenschäden, Sachschäden oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung und Ausführung der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen übernehmen weiterhin keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art, die durch die teilnehmenden Tiere verursacht werden. Jegliches Betreten des Geländes und die Teilnahme an allen Angeboten erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen übernehmen keinerlei Haftung für Verletzungen und Schäden jeglicher Art bei Menschen und Tieren die durch Unfälle, Stolpern oder Stürzen entstehen, auch wenn diese im Zusammenhang mit dem in der Hundeschule aufgebauten Geräten oder der Beschaffenheit des Geländes zu tun haben. Alle Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer / innen auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen. Jede Teilnahme, jeder Besuch, jede Übung der teilnehmenden Personen und Tiere an den Unterrichts - Spiel - und / oder Beratungsstunden erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko.
4. Voraussetzung für die Teilnahme von Kindern an Kinderkursen ist eine bestehende Haftpflichtversicherung für Kind und Hund sowie eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Eltern haften in allen Fällen für Ihre Kinder.
5. Für Kinder unter 12 Jahren muss eine zusätzliche Aufsichtsperson anwesend sein und eine Haftpflichtversicherung bestehen, die bei Kindern unter 7 Jahren Schäden für deliktunfähige Kinder abdeckt. In der Dienstagsstunde und in der 12 Uhr Spielstunde sind Kinder unter 14 Jahren, nicht erlaubt.
6. Der Erfolg der Unterrichtsstunden hängt auch von den Teilnehmern/Teilnehmerinnen ab, es wird keinerlei Erfolgsgarantie gegeben.
7. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen behalten sich vor den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Kursgebühren werden in diesem Fall anteilig zurückerstattet.
8. Alle Stunden und Kurse müssen über den Buchungskalender gebucht werden. Es gelten die im Buchungskalender aufgeführten Beschreibungen, Preise und Stornofristen.
9. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Veranstaltungsangebots, wie es im Buchungskalender beschrieben ist. Die Veranstalter behalten sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen eine wesentliche Änderung der Veranstaltungsausschreibung zu erklären, über die der Teilnehmer vor Antritt der Veranstaltung informiert wird. In diesem Fall hat der Teilnehmer das Recht, innerhalb von 7 Tagen von der Veranstaltung zurückzutreten und erhält unverzüglich die evtl. eingezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Meldet er sich nicht innerhalb dieser Frist ab, gilt die neue Leistungsbeschreibung stillschweigend als angenommen. Die Veranstalter behalten sich auch notwendige kurzfristige und kleinere Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen vor. Die Veranstalter sind jedoch bemüht dem Vertragsziel möglichst nahe zu kommen. Der Teilnehmer kann eventuelle Gewährleistungsansprüche nur gegen den jeweiligen Anbieter der Leistung (z.b. Hotelinhaber) geltend machen. Die Veranstalter haften nur für seine eigenen vertraglichen Verpflichtungen.
10. Einzelstundentermin werden individuell vereinbart. Findet die Einzelstunde auf dem Gelände der Hundeschule statt, kann dies bis 24 Stunden vorher kostenfrei storniert werden. Danach ist der volle Betrag fällig. Ist der Treffpunkt außerhalb der Hundeschule oder wurde eine Hausbesuchen vereinbart kann dieser bis 48 Stunden vorher kostenfrei storniert werden. Danach ist der volle Betrag, ohne Fahrtkosten, fällig.
11. Die einzeln buchbaren Gruppenstunden können bis 24 Stunden vor Beginn kostenfrei storniert werden. Gebuchte feste Kurse können bis 7 Tage vor Beginn kostenfrei storniert werden. Danach ist der jeweils volle Preis für die Gruppenstunde/feste Kurse zu zahlen.
Vereinbarte Termine für Einzelstunden müssen spätestens 24 Stunden vor Beginn abgesagt werden. Bei Hausbesuchen beträgt die Frist 48 Stunden. Für nicht, rechtzeitig abgesagte Einzelstunden ist der volle Preis zu zahlen.
12. Für alle Kurse mit fester Dauer gilt: versäumte Stunden und Fehlzeiten werden nicht erstattet. Ein Rücktritt vom gebuchten Kurs ist bis 7 Tage vor Beginn Kurses kostenfrei möglich. Danach ist keine Erstattung möglich. Es kann allerdings ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Versäumte Stunden und Fehlzeiten können nicht in einem anderen Kurs nachgeholt werden. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen behalten sich vor den jeweiligen Unterricht aus wichtigen Gründen abzusagen oder zu verschieben. In diesem Fall wird der Unterricht zu einem anderen Termin nachgeholt.
13. Die Teilnehmer / innen verpflichten sich nur mit einem gesunden Tier, dass kein Ansteckungsrisiko für Personen oder Tiere darstellt, ungezieferfrei ist und den Anforderungen des Unterrichtes körperlich gewachsen andere ist, an den Trainingsstunden teilzunehmen.
14. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen behalten sich vor die Unterrichtsanforderungen den körperlichen Voraussetzungen und dem Alter der Tiere anzupassen.
15. Die Ausbilder / innen von Tinas-Hundeschule behalten sich vor die Örtlichkeiten für die Trainingsstunden des Einzelunterrichts und des Gruppenunterrichts individuell bestimmen.
16. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen behalten sich vor, etwaigen vom Halter/Hundeführer geforderten Einsatz spezieller Hilfsmittel abzulehnen.
17. Tinas-Hundeschule und die Ausbilder / innen behalten sich vor Hunden, die nicht für den Gruppenunterricht geeignet erscheinen, die Teilnahme zu verweigern. In diesem Falle besteht selbstverständlich die Möglichkeit durch Einzelunterricht den Hund auf die Teilnahme am Gruppenunterricht vorzubereiten.
18. Bei Kursen mit einer (freiwilligen) Prüfung am Ende des Kurses besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme. Prüfungen der jeweiligen Kurse werden durchgeführt, wenn sich mindestens 3 und maximal 5 Prüflinge zur Prüfung angemeldet haben. Anmeldungen werden nach Ihrem Eingang berücksichtigt. Ist ein Teilnehmer verhindert, so hat er die Möglichkeit bei einem späteren Kurs an dessen Prüfung teilzunehmen, sofern sich mindestens 2 maximal 5 Teilnehmer dazu angemeldet haben, die Prüfung stattfindet und ein Platz frei ist. Teilnehmer der aktuellen Kurse haben Vorrang von Teilnehmern, welche die Prüfung nachholen.
19. Eventuell gemachte Fotos in den Kursen und Veranstaltungen dürfen auf den Homepages von Tinas- Hundeschule & Tierheilpraxis veröffentlicht werden
20- Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen. Alle Angebote freibleibend. Änderungen, Irrtümer und Fehler vorbehalten.
21. Jegliche Änderungen, Ergänzungen oder die teilweise oder gesamte Aufhebung des Vertrages bedürfen der Schriftform, auch die Abänderung oder Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich - rechtliches Sondervermögen oder
im Inland ohne Gerichtsstand ist, Hattersheim. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
22. Den Anweisungen der Übungsleiter ist Folge zu leisten.
23. Bei Kursen mit einer (freiwilligen) Prüfung am Ende des Kurses besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme. Prüfungen der jeweiligen Kurse werden durchgeführt, wenn sich mindestens 3 und maximal 5 Prüflinge zur Prüfung angemeldet haben. Anmeldungen werden nach Ihrem Eingang berücksichtigt. Ist ein Teilnehmer verhindert, so hat er die Möglichkeit bei einem späteren Kurs an dessen Prüfung teilzunehmen, sofern sich mindestens 2 maximal 5 Teilnehmer dazu angemeldet haben, die Prüfung stattfindet und ein Platz frei ist. Teilnehmer der aktuellen Kurse haben Vorrang von Teilnehmern, welche die Prüfung nachholen.
24. Eventuell gemachte Fotos in den Kursen und Veranstaltungen dürfen auf den Homepages von Tinas- Hundeschule & Tierheilpraxis veröffentlicht werden
25. Der Organisator haftet nur für Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Der Organisator haftet nicht für Schäden, die von Dritten und deren Hunde herbeigeführt werden.
26. Den Anweisungen der Veranstaltungsleiter ist Folge zu leisten.
27. Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen
28. Alle Angebote freibleibend. Änderungen, Irrtümer und Fehler vorbehalten.
29. Eventuell gemachte Fotos in den Kursen und Veranstaltungen dürfen auf den Homepages von Tinas- Hundeschule & Tierheilpraxis veröffentlicht werden
30. Jegliche Änderungen, Ergänzungen oder die teilweise oder gesamte Aufhebung des Vertrages bedürfen der Schriftform, auch die Abänderung oder Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich - rechtliches Sondervermögen oder im Inland ohne Gerichtsstand ist, Hattersheim. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
Ablauf – und Platzregeln
Bitte fahrt, auf dem Gelände Schrittgeschwindigkeit.
Bitte lauft, wenn Ihr geparkt habt, nicht auf dem Gelände herum. Die Flächen sind alle vermietet und es wird nicht gerne gesehen,
wenn man dort Gassi geht oder die Flächen gar als Hundeklo benutzt. Wenn Ihr vorab nochmal Gassi wollt, parkt bitte nicht an der Hundeschule. In der Industriestrasse, dort wo der Rewe ist, ganz ans Ende fahren,
lässt sich gut parken und man kann von dort ins Feld.
Ihr könnt auch in der Industriestraße parken und über den Feldweg zum hinteren Eingang kommen. Bitte haltet im Gang ausreichende Abstand, auch ohne Corona ist es so für Mensch und Hund entspannter.
Bitte haltet die Hunde kurz und bitte lasst die Hunde an der Leine nicht zusammen (unabhängig von Corona mag das nicht jeder Hund)
Die Gruppe, die auf dem Platz ist, stellt sich mit Abstand an die Seite,
dann kann die Gruppe im Gang steht auf den Platz. Danach kann die andere Gruppe nach draußen. Bitte schaltet Euer Handy (falls Ihr es zum Bezahlen nutzt, danach) aus und lasst es in der Tasche. Es gilt in allen Stunden, auch im Außenbereich Film- und Fotoverbot.
Ihr könnt eine Begleitperson zu Eurer gebuchten Stunde mitbringen.
Bei der Buchung Eurer Stunde im Kalender für Gruppenstunden steht Euch dafür ein Feld zur Verfügung. Tragt bitte dort die Begleitperson ein.
Bei festen Kursen sagt einfach kurz Bescheid.
Für Kinder unter 12 Jahren muss eine zusätzliche Aufsichtsperson anwesend sein und eine Haftpflichtversicherung bestehen, die bei Kindern unter 7 Jahren Schäden für deliktunfähige Kinder abdeckt. In der Dienstagsstunde und in der 12 Uhr Spielstunde sind Kinder unter 14 Jahren, nicht erlaubt.
Das alles war auch vor Corona schon so :-).
Bitte befolgt unbedingt die Anweisungen der Trainer und Aufsichtspersonen. Bei Unstimmigkeiten sprecht mich umgehend an.
Unsere Spielstunde ist immer gut besucht und Mensch und Hund haben Ihren Spaß. Die Hunde können toben und spielen, die Menschen Kontakte knüpfen und sich austauschen. Ich möchte, dass Alle sich wohl fühlen und Spaß haben. Damit die Spielstunden allen Teilnehmern Freude bereiten, sich Menschen und Hunde wohlfühlen und alle unbeschwert spielen und toben können, möchte ich Euch um Eure Mithilfe bitten.
Wo mehrere Individuen, sei es nun Mensch oder Hund, Groß oder Klein zusammenkommen, kann es zu Konflikten kommen. Damit es nicht zu Raufereien unter den Hunden kommt ist es wichtig im Ansatz zu erkennen, wenn sich die Stimmung aufheizt und rechtzeitig einzuschreiten.
Kinder sind in meiner Hundeschule jederzeit herzlich willkommen. Ich freu mich immer sehr, wenn Kinder Interesse an Hunden zeigen und fachmännisch an den Umgang mit unseren Lieblingen gewöhnt und herangeführt werden. Die einzige Ausnahme bildet die Sontags 12 Uhr Spielstunde. Hier sind Kinder erst ab 14 Jahren erlaubt.
Um Probleme zwischen Kind und Hund zu vermeiden, und die Spielstunden und Spaziergänge für alle Beteiligten zu einem Erfolg und positiven Erlebnis werden zu lassen, ist es jedoch nötig, dass alle Beteiligten ein paar Regeln beachten.
Auch Ihr nehmt lieber an Veranstaltungen teil, bei denen Ihr sicher sein können, dass weder Mensch noch Tier zu Schaden kommen und alle viel Freude haben.
Kinder sind nicht immer in der Lage eine Situation richtig einzuschätzen und berücksichtigen vieles nicht bei ihrem Handeln. Kinder wie auch Hunde reagieren oft sehr spontan und emotional, darum sind einige Vorsichtsmaßnahmen nötig. Wie der Name Hundeschule schon sagt, sind in der Hundeschule die Hunde die Hauptpersonen. Kinder sind bei uns sehr gerne gesehen, müssen jedoch leider in ihren Bedürfnissen etwas zurückstecken, damit der Betrieb der Hundeschule uneingeschränkt möglich ist.
Damit es erst gar nicht so weit kommt möchten wir Sie bitten folgende Punkte zu beachten:
Bitte befolgt unbedingt die Anweisungen der Trainer und Aufsichtspersonen.
Bitte beachtet die Hunde im Freilauf so wenig wie möglich. Nicht ansehen, nicht ansprechen und auch wenn manche auch noch so süß sind, nicht laut der Begeisterung kundtun. Das verbreitet zusätzliche Unruhe und macht die Hunde nervös.
Bitte achtet darauf, dass sich niemand sich durch Euren Hund belästigt fühlt. Seid bitte tolerant und habt Verständnis. Auch der aufmerksamste Besitzer kann seinen Hund nicht ständig im Auge haben.
Kommt es zu Unstimmigkeiten, bitte versucht sachlich zu bleiben und sprecht das Problem bitte offen an. Es gibt immer eine Lösung, mit der jeder gut leben kann.
Jeder Mensch und jeder Hund hat eine individuelle Toleranzschwelle, bitte habt dafür Verständnis und akzeptiert diese. Bitte verhaltet Euch auch in den Spielpausen der Gruppenstunden rücksichtsvoll und achtet auf Euren Hund.
Wenn Ihr Kinder mitbringt, bedenkt bitte, dass Eurer Hund Eure ganze Aufmerksamkeit braucht. Für Kinder unter 12 Jahren muss eine zusätzliche Aufsichtsperson anwesend sein und eine Haftpflichtversicherung bestehen, die bei Kindern unter 7 Jahren Schäden für deliktunfähige Kinder abdeckt.
In der Dienstagsstunde um 19 Uhr und in der 12 Uhr Spielstunde sind Kinder unter 14 Jahren, aus Sicherheitsgründen, nicht erlaubt.
Euer Hund hat sich auf dem Gelände gelöst? Kein Problem, bitte entsorgt die Hinterlassenschaft einfach in den bereitgestellten Abfalleimer, bitte den Kotbeutel zuknoten und in den großen Müllsack in der Tonne geben.
Achtet bitte auch darauf, dass Euer Liebling nicht die Agilitygeräte markiert. Die Urinmarken beschädigen die teuren Geräte. Sollte doch einmal ein Malheur passiert sein, nehmt etwas Wasser und spült bitte die Stelle damit ab.
Bitte achtet darauf, der Weg vom Auto bis auf das Trainingsgelände ist Privatgelände, gehört nicht zur Hundeschule und ist keine Hundetoilette.
Euer Hund hat ein Loch gebuddelt? Kein Problem, bitte verschießt es wieder.
Bitte beachtet, die aufgestellten Geräte sind nicht zur Benutzung in den Spielstunden oder für die Kinder gedacht, sondern den Familitykursen vorbehalten.
Bitte entsorgt Müll in den bereitgestellten Mülleimer in den Sack, der sich darin befindet und bitte klebt keine Kaugummi an den Sack.
Bitte werft bitte keine Zigarettenkippen einfach auf den Boden.
Bitte haltet Euch nicht in unmittelbarer Nähe vom Tor auf, damit nachfolgende Teilnehmer Platz haben. Bitte bleibt in Bewegung und geht auf dem Gelände auf und ab, damit es nicht zur Pulkbildung der spielenden Hunde kommt. Es spricht natürlich nichts dagegen ab und zu ein paar Minuten stehen zu bleiben und ein bisschen zu Plaudern. Sobald Ihr merkt, dass sich die Hunde um Euch herum sammeln, geht bitte wieder ein Stück.
Bitte rennt und lauft nicht oder ermuntert andere Hunde zum Rennen. Die Hunde sind, besonders zu Beginn der Spielstunde schon aufgeregt genug. Es ist nicht hilfreich noch mehr Unruhe zu verbreiten. Bitte achtet auf Euren Hund, auch wenn das Gelände eingezäunt ist, tragt Ihr die Verantwortung für Euren Hund und das, was er tut.
Bitte habt ein "Auge" auf Euren Hund, damit Ihr z.b. sehen, wenn er sich löst oder buddelt oder vielleicht andere Teilnehmer durch Anspringen belästigt.
Bitte benutzt eine Tüte, um die Hinterlassenschaft zu beseitigen und werft diese bitte zugeknotet in den großen Müllsack, der in der Abfalltonne ist.
Bitte verzichtet darauf, Futter oder Leckerchen auf den Boden zu streuen. Futterneid ist oft der Auslöser für Raufereien.
Bitte spielt während der Spielstunde nicht mit dem Ball (oder mit anderen Gegenständen) mit Eurem Hund. Manche Hunde verteidigen Ihr Spielzeug, auch das kann zu einer Rauferei führen.
Bitte lasst Eure Kinder nicht auf den Agilitygeräten herumturnen, diese sind nur für Hunde ausgelegt und nicht als Kinderspielplatz geeignet.
Bitte raucht nur am Rande Zaun, rechts vom Tor dort habe ich als Aschenbecher eine Tonne mit Erde aufgestellt.
Bitte werft keine Zigarettenkippen auf den Boden oder in die große Mülltonne, bitte auch nicht auf dem Parkplatz oder vor der Tür.
Bitte achtet darauf, dass Eure Kinder und auch Ihr fremde Hunde nicht füttern. Nicht jeder Hund kann und darf alles essen und es kommt immer mal wieder vor, dass Hunde mit Erbrechen oder Durchfällen auf die gut die gemeinten Gaben reagieren. Viele Besitzer möchten nicht, dass ihr Hund etwas von Fremden nimmt und haben dafür Ihre Gründe.
Bitte lasst nicht zu, dass Eure Kinder und auch Ihr selbst fremden Hunden Kommandos geben. Die Besitzer geben sich viel Mühe Ihren Hund zu erziehen und investieren Zeit und Geld in die Ausbildung. Schnell hat der Hund etwas gelernt, was er gar nicht soll. Die Arbeit bleibt dann dem Besitzer das wieder in Ordnung zu bringen.
Bitte achtet darauf, dass Ihre Kinder und auch Ihr selbst nicht mit fremden Hunden oder dem eigenen an den Geräten arbeiten. Die aufgestellten Geräte sind nicht zur Benutzung in den Spielstunden oder für die Kinder gedacht, sondern den Familitykursen vorbehalten.
Bitte achtet darauf, dass Eure Kinder und auch Ihr selbst nicht zwischen den spielenden Hunden umher rennen. Manche Hunde sind ängstlich oder haben schlechte Erfahrungen gemacht und sollen in der Spielstunde und bei den Spaziergängen lernen Vertrauen zu Menschen zu bekommen und ihre Ängste abzubauen. Zudem erzeugt rennen eine Dynamik und Unruhe, die in Raufereien enden könnte.
Bitte fragt die Besitzer ob und wie Eure Kinder und auch Ihr selbst einen Hund streicheln könnt.
Bitte achtet darauf, dass Ihre Kinder nicht mit Gegenständen, wie z.b. Stöckchen, zwischen den freilaufenden Hunden spielen. Schnell ist ein Hund mit dem Stock verletzt oder die Hunde streiten sich um das Stöckchen. Kinder sehen sich in der Regel nicht um, ob ein Hund hinter ihnen steht und vielleicht beim Ausholen getroffen wird.
Bitte achtet darauf, dass Eure Kinder und auch Ihr selbst nicht auf die Hausleinen der Hunde tretet. Einige Hunde laufen mit langer, auf dem Boden schleifender Leine. Dies hat die verschiedensten Gründe und ist aus Erziehungszwecken nötig.

Ausbildung - Training - Therapie - Tierpsychologie - klassische Homöopathie 
Ich liebe was ich tue! - Ich tue was ich liebe!